Dr. Martens Herrenschuhe

Dr. Martens Herrenschuhe stehen für Rebellion, Unabhängigkeit und Unkonventionalität. Ursprünglich wurden sie vom deutschen Arzt Dr. Klaus Märtens entwickelt. Daher haben die Klassiker auch ihren Namen. Der Arzt konstruierte den Prototypen nur wenige Wochen nach dem Zweiten Weltkrieg. Dr. Märtens hatte sich ein System für eine Sohle ausgedacht, die nicht so hart wie die Sohlen der Arbeits- und Sicherheitsstiefel war, die man bis dahin tragen musste. Während andere die zerbombten Häuser nach Schmuck, Wertgegenständen und Lebensmitteln durchsuchten, nahm er sich alte Uniformen und ausgedienten Gummi der Luftwaffe und nähte die ersten Dr. Martens. Die Menschen nahmen die robusten, aber sehr bequemen Schuhe sehr schnell an. Märtens eröffnete zusammen mit seinem Freund Dr. Herbert Funk eine Schuhfabrik und produzierte die Stiefel mit den luftgepolsterten Sohlen in großem Stil.

Durch Werbeschaltungen in internationalen Magazinen wurde die britische Griggs Company auf die Dr. Martens Herrenschuhe aufmerksam. Bill Griggs suchte nach einem Produkt, mit dem er auf dem britischen Schuhmarkt einsteigen konnte. Am 1. April 1960 gingen die leicht umgestalteten Arbeitsstiefel mit acht Löchern in die Produktion. Sie wurden etwas konservativer gestaltet und bekamen die charakteristische Lederkappe auf den Zehen. Wie erwartet nahmen auch die Briten die Arbeitsstiefel sehr gut an. Schnell brachte Griggs & Co auch eine Drei-Loch-Variante heraus. Dr. Martens Herrenschuhe hatten enorme Vorteile, da sie sehr strapazierfähig, aber trotzdem extrem bequem waren. Bis heute haben die Dr. Martens Herrenschuhe ihre typische Form behalten, auch wenn sie gar nicht mehr für die schwere Arbeit gebraucht werden. Die Schuhe sind ein modisches Statement, ein Ausdruck jugendlicher Rebellion und Zeichen der Freiheit.

Dr. Martens Herrenschuhe

Dr. Martens Herrenschuhe – Die Kultschuhe der Subkulturen

Dr. Martens Herrenschuhe – Nicht nur für Rebellen

Das Sortiment der Dr. Martens Herrenschuhe hat sich mit den Jahren um viele Modelle und Ausführungen erweitert. Es gibt nicht mehr nur die klassischen Stiefel und Halbschuhe mit der typischen gelben Naht an der Sohlenkante, sondern auch Leinenschuhe und Sneakers oder Halbschuhe in Rauleder in verschiedensten Farben. Die Schuhe passen zu vielen Kleidungsstilen und sind schon lange nicht mehr nur in Subkulturen wie bei den Punks, Goths, der EBM-Kultur oder auch den Skinheads beliebt. Die Klassiker haben ihre ursprüngliche Form aus den 1960er Jahren nie verloren. Es gibt sie in leicht verschlankter Form, so wirken sie nicht so klobig und können auch gut zu einer Jeans und einem Hemd getragen werden. Auch die typische gelbe Naht ist kein Muss mehr. Mit der Linie The Dark Side können Sie echte Dr. Martens Herrenschuhe mit schwarzen unauffälligen Nähten bekommen.

Die Musik trug den Dr. Martens in die Mitte der Gesellschaft

Ohne die Musik wäre der Arbeitsstiefel, den auch Polizei und Postboten trugen, wohl ein Arbeitsstiefel geblieben. Aber durch viele Musiker, begonnen mit dem Sänger der Band The Who, fanden die Docs, wie sie auch genannt werden, den Weg auf die Bühnen der Welt. Schnell wurden die Dr. Martens Herrenschuhe auch vor den Bühnen und auf den Festivalplätzen ein fester Bestandteil der Jugendkulturen. Frauen trugen die Männerstiefel in kleinen Größen und verzierten sie mit bunten Blumen und anderen Stickern und Motiven. Auch bekannte Mode-Designer nahmen die Kultschuhe als Vorbild für eigene Kreationen und Abwandlungen. Der Dr. Martens ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und wird es sicherlich auch noch lange bleiben. Gönnen auch Sie sich ein Stück Unabhängigkeit und Freiheit mit einem Doc aus der Kollektion unseres GISY Online Shops!

Dr. Martens Herrenschuhe online Nr. 1 bis 7 bei GISY Schuhe (7 Artikel gefunden)


  • Seite:
  •  1 


  • Seite:
  •  1 
*gilt nur für Bestellungen innerhalb Deutschlands
Bezahlmethoden