So pflegen Sie Ihre Lederschuhe richtig

schuhpflege

Das Thema Schuhpflege ist für viele Männer und Frauen unter uns nur eine lästige Pflicht und wird daher oft vernachlässigt. Einige Lederschuh-Besitzer und -Besitzerinnen wissen gar nicht genau, wie man die pflegebedürftigen Begleiter richtig behandelt. Dabei ist die Pflege für das Leder sehr wichtig, damit es gut erhalten und lange schön bleibt. Wir möchten daher etwas Licht ins Dunkel bringen und Ihnen einige Tipps und Tricks mit auf den Weg geben, mit denen auch Sie Ihre Schuhe optimal pflegen können.

Regelmäßiger Zeitaufwand zahlt sich aus

Zunächst einmal ist die Regelmäßigkeit der Pflege besonders wichtig: Zu wenig Pflege lässt das Leder brüchig werden, zu viel Pflege und das Leder verliert seine geschätzten Eigenschaften. Natürlich ist jeder Schuh anders, es gibt verschiedene Lederarten und Schuhmodelle. Auch der Anlass, zu dem Sie den Lederschuh tragen möchten, ist entscheidend. Schließlich brauchen Sie zum Einkaufen im Supermarkt um die Ecke keine hochglänzenden Lederschuhe. Zum geschäftlichen Meeting hingegen sollten Ihre edlen, ledernen Lieblinge allerdings strahlen und nicht unangenehm durch Verschmutzungen auffallen.time-273857_960_720

Zur Orientierung empfehlen wir daher, den Lederschuh alle 14 Tragetage oder alle 3 Wochen gründlich und gewissenhaft zu pflegen.

Was benutzt man zur Pflege von Lederschuhen?

Das kommt ganz auf die Lederart an. Verwenden Sie bitte nur Produkte, die auch wirklich auf Ihren Lederschuh abgestimmt sind. Verwenden Sie falsche Produkte, kann das mitunter böse Konsequenzen haben und Ihr Schuh ist möglicherweise ruiniert.

Jedes Leder hat andere Eigenschaften

Es gibt nämlich, wie Sie sicherlich schon wissen, verschiedene Lederarten. Sie wissen aber leider nicht, aus welchem Leder Ihr geliebter Schuh besteht? Hier haben wir eine knappe Übersicht der Lederarten für Sie zusammengestellt:

  • Glattleder: Dieses Leder kann verschiedene Strukturen aufweisen: glatt, strukturiert, geschrumpft, genarbt, glänzend oder matt.

glattl

  • Nubukleder: Ein festes und leicht angeschliffenes Leder von Kalb oder Rind mit samtig weicher Oberfläche. Diese Lederart ähnelt dem Veloursleder, ist aber feiner und erinnert an Pfirsichhaut.

nubuk

  • Veloursleder/Rauleder/Wildleder: Das Leder ist weich und geschmeidig, kann aber von fast jeder Tierart stammen. Zudem sind einzelne Fasern deutlich sichtbar, es wirkt etwas robuster.

veloursleder

  • Lackleder: Schuhe aus Lackleder verfügen über eine glatte, glänzende Optik. Ist der Schuh vollständig mit einem Lackfinish versehen, ist er wasserunempfindlich.

lack

  • Modeleder: Solche Leder besitzen zu den vorher beschriebenen Oberflächen zusätzlich Drucke, Lackeinsätze, Folien, Metallicpigmente und alles andere, was das Herz sonst noch an Zierde begehrt.

Sollten Sie sich dennoch nicht sicher sein, um welches Leder es sich bei Ihrem Schuh handelt, gehen Sie doch einfach mit dem Schuh in ein Schuhgeschäft und fragen Sie die Mitarbeiter vor Ort. Diese können Ihnen auch gleich Empfehlungen für die richtigen Pflegeprodukte geben.

Verschiedene Utensilien zur richtigen Pflege Ihres Lederschuhs

 

pflegeFür diejenigen, die hingegen wissen, um welches Leder es sich bei ihrem Schuh handelt, haben wir hier nun verschiedene Utensilien zusammengestellt, die sie zur optimalen Pflege ihrer Lederschuhe benötigen.

  • Bei Rauleder: Eine geeignete Schuhlederbürste
  • Bei Glattleder: Ein feuchtes weiches Tuch
  • Spezielle Reinigungsmittel für das entsprechende Oberleder
  • Bei Rauleder: Eine spezielle Pflegelotion & Imprägnier-Spray
  • Bei Glattleder: Wahlweise Schuhcreme (mit oder ohne Farbe) oder Lederwachs
  • Bei Rauleder: Eine Bürste zum Aufrauen
  • Bei Glattleder: Wahlweise ein Poliertuch oder eine Polierbürste

Die Pflegeschritte

Sie haben alle Utensilien zur Pflege Ihrer Lederschuhe parat? Prima!

Dann kann es ja nun mit der Pflege losgehen. Wir möchten Ihnen eine schrittweise Anleitung geben, wie Sie die perfekten Ergebnisse erzielen können.

1. Nasse Schuhe richtig trocknen

Was sich im ersten Moment so banal anhört, ist in Wirklichkeit aber doch nicht ganz so selbsterklärend. Beim Trocknen von Lederschuhen können Sie nämlich fatale Fehler machen, die Ihren Schuh ruinieren können. Das möchten wir natürlich verhindern, deshalb hier eine kurze Anleitung:

  1. Zuerst sollten Sie die durchnässten Schuhe so schnell wie möglich ausziehen.
  2. Anschließend entfernen Sie die ebenfalls nassen Schnürsenkel und öffnen den Schuh so weit wie möglich.
  3. Stellen Sie Ihre Lieblinge in einem warmen Raum auf etwas Zeitungs- oder Küchentücher.
  4. Stecken Sie ebenfalls etwas Küchenpapier zusammengeknüllt in die Schuhe, so kann es die Feuchtigkeit von innen aufnehmen. Tauschen Sie das feuchte Papier immer mal wieder gegen neues aus. Verwenden Sie bitte nicht zu viel Papier, das Sie in den Schuh hineinzwängen, sonst kann sich das Leder unansehnlich ausbeulen.
  5. Ist Ihr Schuh nur teilweise nass geworden, feuchten Sie auch den Rest des Schuhs an, um Wasserränder zu vermeiden.
  6. Hat Ihr Schuh eine Ledersohle, so stellen Sie ihn auf ein Gitter oder legen Sie ihn auf die Seite, damit auch das Sohlenleder gut durchtrocknen kann. Bei Gummisohlen hingegen kann der Lederschuh aufrecht stehen bleiben.
  7. Ist der Schuh dann nur noch leicht feucht, setzen Sie einen Schuhspanner ein. Dieser verhindert, dass sich das Oberleder zusammenzieht. Das könnte für unschöne Falten und hochgebogene Sohlenränder führen, die das Tragen unangenehm machen. Im schlimmsten Fall passt Ihnen der Schuh anschließend nicht mehr.
  8. Bitte versuchen Sie nicht, die Schuhe schneller zu trocknen, indem Sie sie föhnen oder direkt an die Heizung oder an einen Kamin stellen. Die direkte Wärme trocknet das Leder aus und es wird schnell brüchig. Lassen Sie Ihren Lederschuhen lieber genug Trocknungszeit und bleiben Sie geduldig.
2. Groben Schmutz entfernen

Cleaning brush and leather boots

Zunächst muss der grobe Schmutz und Staub von der Oberfläche des Schuhs entfernt werden. Bei Rauleder gelingt Ihnen das am besten mit einer geeigneten Schuhbürste. Bei Glattleder hingegen empfiehlt sich ein feuchter Lappen. Dieser sollte lediglich feucht und nicht triefend nass sein, denn sonst weichen Sie das Leder durch und müssen mit der Trocknung von vorne beginnen. Achten Sie ebenfalls darauf, nicht zu reiben, sondern lediglich sanft zu wischen.

3. Reinigung mit geeigneten Reinigungsmitteln

clean-care-pflegender-reinigungsschaumHaben Sie spezielle Reinigungsmittel für Ihren Lederschuh, so ist es nun an der Zeit, dieses zu verwenden. Achten Sie auch hier bitte wieder darauf, dass das Reinigungsmittel für das Leder Ihres Schuhs auch wirklich geeignet ist. Befolgen Sie bitte die Anwendungshinweise auf der Produktverpackung. Mit solchen Reinigungsmitteln lassen sich unschöne Flecken spielend leicht und fachgerecht entfernen.

4. Leder pflegen und imprägnieren

Ist der Schuh sauber, können Sie mit der Pflege des Leders beginnen. Während des Tragens und durch die verschiedenen Umwelteinflüsse verliert das Leder an Fett. Dieses muss nun wieder eingearbeitet werden, da es das Leder mit Nährstoffen versorgt, geschmeidig und flexibel macht und die Farben wieder zum Leuchten bringt. Gleichzeitig schützt dieses Fett auch vor Feuchtigkeit und hält dadurch Ihre Füße trocken.

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, aus denen Sie hier auswählen können.

Entweder verwenden Sie spezielles Lederwachs, welches Sie vorher leicht erwärmen, auf das Leder geben und etwas einziehen lassen.

collonil-1909-leather-cream-natural-100mlOder Sie verwenden Schuhcreme. Diese gibt es sowohl in verschiedenen Farbtönen, als auch in der durchsichtigen Variante. Tragen Sie farbige Schuhcreme bitte niemals auf andersfarbige Stellen des Lederschuhs auf! Das würde die Farben verfälschen oder sogar gänzlich ruinieren. Hier ist keine Einziehzeit notwendig und Sie können sofort mit dem nächsten Schritt weiter machen.

collonil-dress-impraegnierer-spray-300mlBesitzen Sie Schuhe aus Rauleder, so empfehlen wir spezielle Pflegelotionen, die auf das Leder aufgetragen werden. Anschließend können Sie mit einem Imprägnier-Spray behandelt werden, damit die Schuhe auch hundertprozentig wasserdicht sind. Bitte imprägnieren Sie Ihre Schuhe am besten im Freien, da die Dämpfe des Sprays schädlich für Sie sein können. Sollte das nicht möglich sein, stellen Sie sicher, dass der Raum ausreichend belüftet ist.

5. Polieren/ Aufrauen

collonil-poliertuchWie bereits gesagt, sollte Lederwachs eine Zeit lang einziehen dürfen, bevor es mit dem Polieren weitergeht. Bei Schuhcreme sollten sie nach dem Auftrag sofort mit dem Polieren beginnen, da sie schneller trocknet und einmal angetrocknet nur schwer wieder abzupolieren ist.

Zur Politur eignen sich am besten ein weiches Tuch oder eine Polierbürste.

Ist das Imprägnier-Spray auf Ihren Wildlederschuhen getrocknet, so können Sie es anschließend wieder aufrauen, um dem Leder seine ursprüngliche Optik wiederzugeben.

Die Pflege Ihrer Lederschuhe zahlt sich aus: Sie blitzen, blinken und glänzen wieder!

bugatti-business-schuhe-fuer-herren-586687-mittelbraunUnd voilá! Ihre Lederschuhe sehen wieder wie neu aus und der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das war doch gar nicht so schwer wie gedacht, oder? Vor allem mit unseren Tipps und Tricks sollte nun bei der Pflege Ihrer Lederschuhe nichts mehr schiefgehen. Wenn Sie diese einfachen Schritte regelmäßig befolgen, dürften Sie noch lange Freude an Ihren liebgewonnenen ledernen Begleitern haben.

Für manche Ihrer Lederschuhe kommt jede Hilfe zu spät? Dann wird es vielleicht Zeit für ein neues Paar Lederschuhe! Das finden Sie mit Sicherheit ganz bequem in unserem GISY Onlineshop.

Wir führen in unserem Sortiment eine große Auswahl an hochwertigen Schuhen jeden Modells. Für Groß und Klein, Mann, Frau und Kind finden Sie hier für jeden Geschmack das passende neue Schuhpaar.

Wie wäre es für die Herren zum Beispiel mit einem neuen Paar Business Schuhe?

business_schuhe

Und auch für die Damen haben wir wunderschöne Pumps aus Leder!

pumps

Die Kleinen unter uns kommen mit Lederstiefeletten auch nicht zu kurz.

kinder

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und freuen uns schon auf Ihren nächsten Besuch hier auf unserem Blog!

Written by gisy-schuhe